Schweißarbeitsplatz

Nachdem ich mir nun endlich auch eine Argonflasche inkl. Manometer zugelegt habe (bisher habe ich nur E-Hand geschweißt), kann es nun auch mit dem WIG-Schweißen losgehen.

Als erstes habe ich mir aus Restmaterial einen Schweißtisch gebaut.

Als Arbeitsplatte kommt eine ca. 12mm dicke Stahlplatte zum Einsatz, diese habe ich bisher immer auf die normalen Werkbank gelegt für Löt und Schweißarbeiten. Jetzt hat sie einen festen Platz der Speziell für Metallarbeiten ausgelegt ist. 

Der Ständerrahmen besteht aus Vierkantrohren, die früher mal der Unterbau von einem Aktenschrank waren.

Für größere Projekte muss ich das ganze aber nochmal überarbeiten, aber für die ersten kleineren Arbeit absolut ausreichend. Ich werde den Bau des Tisches und die Details in kürze noch etwas ausführlicher dokumentieren. 

Hier ein erstes Probestück mit dem WIG Schweißgerät. Hier muss ich noch etwas üben und ein Gefühl für das Gerät zu bekommen. Zwar ist es dem Autogenschweißen recht ähnlich erfordert aber einiges an Geschick und ruhige Hände um auch ansehnliche Schweißnähte hinzukriegen.

Probenaht für Brennerführung ca. 1,5mm Vierkantrohr mit 70 Ampere mit Zusatzwerkstoff am Anfang und dann ohne Zusatzwerkstoff einfach nur zusammengeschmolzen.
Pronaht 2mm Stahlblech mit 60 Ampere und 1,6mm Schweißdraht