Neue Standbeine für den Kugelgrill

Ich habe die Idee, den Kugelgrill an den Pfosten schrauben verworfen, weil ich den Platz nicht verbauen wollte und das Asche auslehren nicht zu kompliziert machen wollte.

Also habe ich 3 noch vorhandene Tischbeine einfach dort befestigt, wo vorher das Fahrgestell war.

Das eine Loch als Anschlag benutzt und je Bein 3 neue Löcher gebohrt, schrauben rein, Zack fertig.

Der Grill steht jetzt stabiler als vorher.

Das ganze war natürlich noch etwas zu hoch und musste gekürzt werden.

Um gerade Schnitte hinzubekommen, habe ich den Rohrschneider benutzt, der eigentlich für Kupfer gedacht ist. Aber die Rohre sind einigermaßen dünnwandig, so dass sich diese gut schneiden ließen.

Macht das aber bitte nicht zu oft und schon garnicht bei dicken Stahlrohren.

Dass macht euer Rohrschneider nicht lange mit, dafür gibt es extra größere Kaliber, die dafür gebaut sind.

Jetzt passt der Grill perfekt unter den Schwenker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.